Was macht unse­ren All­tag leben­di­ger und glück­li­cher? Wir mei­nen, es ist die Begeg­nung mit Ande­ren, mit Nach­barn im Stadt­teil. In der Begeg­nung und Kom­mu­ni­ka­ti­on ler­nen wir unse­re Mit­men­schen und ande­re Sicht­wei­sen ken­nen, fin­den ein­fa­che Mög­lich­kei­ten zur Nach­bar­schafts­hil­fe, zum Tei­len und Tau­schen, oder auch ein­fach zum kur­zen Plausch, wie es uns gera­de geht.

Durch Begeg­nung und ein kur­zes „Hal­lo“ fühlt man sich daheim.

Wo gibt es sol­che Begeg­nungs­or­te in unse­ren Städ­ten? Wo kann man ver­wei­len und genie­ßen, ohne etwas kau­fen zu müs­sen? Wo kön­nen auch mal Expe­ri­men­te statt­fin­den? Wo kann Neu­es entstehen?

Mit die­ser Moti­va­ti­on fand sich an unse­rem schö­nen SDG go local Kick-Off im Novem­ber 2019 die AG Begeg­nungs­or­te mit Schwer­punkt Für­ther Südstadt.

Wir star­te­ten gleich los! Und dar­aus ist 2020 auch schon der ers­te öffent­li­che Ort der Begeg­nung enstan­den, das Süd­stadt-Gärt­la.

Wer ist dabei?

Hast du Lust mit­zu­ma­chen und dei­nen Stadt­teil mit­zu­ge­stal­ten?
Dann mel­de dich ger­ne bei Kerstin@bluepingu.org mel­den!

Impressionen vom Südstadt-Gärtla, unserem ersten Begegnungsort:

Mit offe­nen Begeg­nungs­or­ten wol­len wir einen Bei­trag zu einem nach­hal­ti­ge­ren Lebens­stil leis­ten, in dem wirk­lich wich­ti­ge Din­ge, und nicht Kon­sum, im Vor­der­grund ste­hen: Aus­tausch, gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis, gemein­sa­mer Spaß, geein­sa­me Erleb­nis­se und Nach­bar­schafts­hil­fe. So unter­stüt­zen wir die Umset­zung fol­gen­der nach­hal­ti­ger Entwicklungsziele: