Juhuu, unsere SDG-Postkarten sind da!

Gar nicht so ein­fach, die Bot­schaf­ten, die uns am Her­zen lie­gen, auf eine klei­ne Post­kar­te zu brin­gen! Gleich­zei­tig den­ken wir im Zusam­men­hang mit Fly­ern immer auch an den Res­sour­cen­ver­brauch. Schließ­lich geht jeder zwei­te gefäll­te Baum in die Papier­her­stel­lung. Es ist also ein Spa­gat zwi­schen der Mög­lich­keit, inter­es­sier­ten Men­schen eine klei­ne Info mit Kon­takt­da­ten oder ähn­li­chem mit­ge­ben zu kön­nen, und Ressourcenschonung.

Hier unser Ergebnis! 

Eine Post­kar­te, deren Bot­schaft auf der Vor­der­sei­te auch ohne das Pro­jekt funk­tio­niert; eine kur­ze Info zum SDGs go local-Pro­jekt auf der Rück­sei­te sowie die Mög­lich­keit, eine kur­ze Notiz oder per­sön­li­che Bot­schaf­ten an Nachbar*innen, Freun­de oder Kolleg*innen zu hin­ter­las­sen, oder indi­vi­du­el­le Infos, Kon­takt­da­ten, die nächs­ten Ter­mi­ne usw. mitzugeben.

Die Kar­ten wur­den in enger Zusam­men­ar­beit mit Gre­en­De­si­gn­NOW! ent­wi­ckelt. Wir haben auch schon Ideen für die nächs­ten SDG-Postkarten…


Unse­re nach­hal­tig durch­dach­ten Fly­er sind nicht nur mul­ti­funk­tio­nal ein­setz­bar, son­dern wur­den natür­lich auch umwelt- und kli­ma­scho­nend gedruckt: