Kreativer Filmdreh-Nachmittag am Klimacamp

Bluepingu beim “nachhaltigen Warenkorb”

Nor­ma­ler­wei­se ste­hen wir ja nicht so ger­ne im Ram­pen­licht, aber wenn die Stichworte…

● Krea­ti­ve Umsetzung

● Nach­hal­ti­ger Konsum

● Alter­na­ti­ves Wirtschaften

● Open-Air Film(dreh)

● Posi­tiv irritieren

…fal­len, dann ist Blue­pin­gu doch ger­ne am Start.

So kam es dann auch, dass eini­ge Pin­gus sich an einem grau­en, reg­ne­ri­schen Novem­ber­tag am umso bun­te­ren und lebens­fro­hen Kli­ma­camp tra­fen, um für den “nach­hal­ti­gen Waren­korb” kur­ze Filmspots aufzunehmen.

Die Grund­idee des nach­hal­ti­gen Waren­korbs: Ange­bo­te, die nach­hal­ti­ge Kon­su­m­al­ter­na­ti­ven auf­zei­gen, vor­zu­stel­len. Die­se Initia­ti­ve, wel­che 2003 vom Rat für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ins Leben geru­fen und mitt­ler­wei­le von Renn.süd über­nom­men wur­de, zeigt, dass “nach­hal­tig kon­su­mie­ren heu­te schon mög­lich ist”. Der nach­hal­ti­ge Waren­korb ist ein Online-Rat­ge­ber und Por­tal, der rund­um über nach­hal­ti­gen Kon­sum infor­miert und mit kon­kre­ten Bei­spie­le, Tipps und Initia­ti­ven auf Kon­su­m­al­ter­na­ti­ven hin­weist. Klickt ger­ne rein: https://www.nachhaltiger-warenkorb.de/der-nachhaltige-warenkorb/.

Und die ver­schie­de­nen Film­clips, die Renn.süd pro­du­ziert, wer­den dann eine bun­te Viel­falt an Initia­ti­ven aus ganz Bay­ern und Baden-Würt­tem­berg prä­sen­tie­ren und sol­len dabei Bür­ge­rIn­nen die Mög­lich­kei­ten für nach­hal­ti­gen Kon­sum näher bringen.

Da Kon­sum oft­mals mit Mode und Fast Fashion in Ver­bin­dung gebracht wird, hat Renn.süd gemein­sam mit ima­gis traum­fa­brik Film­pro­duk­ti­on die Form der Moden­schau und des Cat­walks als visu­el­les Ele­ment aus­ge­sucht. Die Filmspots über Blue­pin­gu wur­den daher im Kli­ma­camp am Sebal­der Platz Nürn­berg gedreht – zwar ein etwas ande­rer “Lauf­steg”, dafür the­ma­tisch umso passender.

Neben Andre’s Leih­bu und dem (K)einkaufswagen-Kunstprojekt sowie Las­ten­rad­füral­le, dem kos­ten­lo­sen Las­ten­rad­ver­leih mit mitt­ler­wei­le fünf ver­schie­de­nen Rädern in Nürn­berg, war außer­dem unser SDGs go local-Gas­tro­no­mie-Pro­jekt Rest-e-los beim Film­dreh ver­tre­ten. Die drei The­men Lebens­mit­tel­wert­schät­zung statt Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung, Tei­len und Tau­schen sowie all­ge­mein die Idee der soge­nann­ten “Com­mons” oder “Sharing Eco­no­my” stan­den damit also vor allem im Ram­pen­licht – drei The­men­be­rei­che, die also per­fekt zur Idee des nach­hal­ti­gen Waren­korbs passen!

Hier ein paar Ein­drü­cke vom lus­ti­gen Filmdreh-Nachmittag:

Bar­ba­ra, unse­re Rest-e-los-Star­kö­chin,
beim Rest-e-los-Kochen, die…

…Julie zu einem rest­los
glück­li­chen Gast gemacht hat.

André, Autor des Leih­bu,
bei seine(m) (K)Einkaufsbummel

Michi und Jas­min
bei ihrer Las­ten­rad­füral­le-Spritz­tour

…und nicht zu ver­ges­sen hat­ten wir tol­le Unter­stüt­zung vom wet­ter­fes­ten Publi­kum, inklu­si­ve pro­mi­nen­ter Unterstützung(sutensilien) vor Ort – wer entdeckt’s?

(klei­ner Tipp: „Skol­stre­jk för klimatet“)

Die Clips über Blue­pin­gu wer­den dann im neu­en Jahr als kur­zer Vor­film u.a. in Kinos und Stra­ßen­bah­nen zu sehen sein!
Neu­gie­ri­ge ent­de­cken ihn hier schon mal.


Mit den Pro­jek­ten und Initia­ti­ven, die wäh­rend des Film­drehs prä­sen­tiert wur­den, unter­stüt­zen wir die Umset­zung fol­gen­der nach­hal­ti­ger Entwicklungsziele: