SDGs go local auf Tour 2021

Wis­sens­wei­ter­ga­be und Aus­tausch ist uns wich­tig. Des­we­gen waren wir auch in 2021 viel unter­wegs. Vor allem grö­ße­re Tagun­gen und Kon­fe­ren­zen fan­den auf­grund der pan­de­mi­schen Lage online statt. Um die SDGs umzu­set­zen, das Arten­ster­ben zu stop­pen, die Kli­ma­zie­le zu errei­chen und die sozi­al-öko­lo­gi­sche Trans­for­ma­ti­on vor­an­zu­brin­gen – kurz gesagt: Um gemein­sam ins Han­deln zu kom­men, ist ein Aus­tausch über die Erfah­run­gen, über Pro­jek­te und die ein­fa­che Fra­ge “Wie fängt man eigent­lich an?” uner­setz­lich. Dabei geben wir natür­lich nicht nur unse­re Erfah­run­gen wei­ter, wir selbst neh­men auch immer etwas mit, was uns wei­ter vor­an­bringt, per­sön­lich und für das Pro­jekt!
Hier unse­re SDGs go local-Tour in 2021:

Januar 2021

Stu­die­ren­den­pro­jekt “Hous­tainab­le Con­test“: Im Rah­men unse­rer Gut­ach­ter­tä­tig­keit kür­ten wir als Teil der Jury bei dem inter­na­tio­na­len Stu­die­ren­den­pro­jekt “Hous­tainab­le Con­test“ das Pro­jekt “Crea­ti­vi­ty Crea­tes Value” zum Gewin­ner. Congra­tu­la­ti­ons! Ein herz­li­cher Dank gilt aber in jedem Fall allen ein­ge­reich­ten Pro­jekt­ideen, die super­span­nen­de Per­spek­ti­ven boten und eigent­lich alle eine Aus­zeich­nung ver­dient hätten.

März 2021

Work­shop zur Umset­zung der SDGs für Bun­des­frei­wil­li­ge beim Baye­ri­schen Roten Kreuz:
Unter dem Titel “Nach­hat­lig­keit – die SDGs und ich… und jetzt?!” setz­ten wir uns zusam­men mit den Bun­des­frei­wil­li­gen mit Fra­gen rund um die SDGs und ihre Bedeu­tung für uns im All­tag und im Berufs­le­ben aus­ein­an­der. Vor dem Hin­ter­grund, dass vie­le BFDer*innen in sozia­len Ein­rich­tun­gen arbei­te­ten, ver­wun­dert es nicht, dass vor allem die SDGs in den Fokus rück­ten, die sozia­le Aspek­te beleuchten.

Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung How to BNE?:  Bei der Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung für Dozie­ren­de und Lehr­kräf­te an der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg “How to BNE?” setz­ten wir in unse­rem Bei­trag auf Par­ti­zi­pa­ti­on und Koope­ra­ti­on und stell­ten die Rele­vanz von Lern­or­ten außer­halb von Schu­le und Uni­ver­si­tät in den Mittelpunkt.

Screen­shot aus dem Programm
ab März 2021

Bil­dungs­pro­jekt Youth for SDGs: Im Rah­men des Bil­dungs­pro­jekts “Youth for SDGs” gestal­te­ten wir gemein­sam mit unse­ren Kooperationspartner*innen vom Men­schen­rechts­bü­ro und Demo­kra­tie leben Work­shops zu den SDGs an ver­schie­de­nen Nürn­ber­ger Schu­len. Es ent­stan­den tol­le Dis­kus­sio­nen mit den Schüler*innen und Lehr­kräf­ten, die auch in eine lösungs- und hand­lungs­ori­en­tier­te Rich­tung gin­gen. Vie­len Dank für euer Inter­es­se und die Lust am kon­struk­ti­ven Austausch!

Juni 2021

Ver­an­stal­tungs­rei­he “Wie wir leben wol­len”: Im Rah­men die­ser Ver­an­stal­tungs­rei­he des Bil­dungs­zen­trums Nürn­berg boten wir inter­es­sier­ten Teil­neh­men­den bei einem mode­rier­ten Spa­zier­gang zu aus­ge­wähl­ten Orten in Nürn­berg Infor­ma­tio­nen sowie die Mög­lich­keit zu einem kri­ti­schen Aus­tausch über die SDGs.

Ser­vice Lear­ning Enga­giert Stu­diert, TH Nürn­berg: Die Stär­kung von Stu­di­um und Leh­re ist uns ein wich­ti­ges Anlie­gen. Über die Ver­knüp­fung von Theo­rie und Pra­xis lässt sich die Aus­bil­dung von Stu­die­ren­den umfas­send gestal­ten und kann so zu einer Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung bei­tra­gen. Somit haben wir beim Stu­di­en­tag “Enga­giert Stu­diert” mit Freu­de unse­re Pro­jekt­ar­beit vor­ge­stellt und inter­es­sier­ten Stu­die­ren­den ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten auf­ge­zeigt, wie sie bei uns mit­wir­ken und über die Zusam­men­ar­beit Credit Points an der Hoch­schu­le erwer­ben können.

Baye­ri­sche Nach­hal­tig­keits­kon­fe­renz der Grü­nen: Unter dem Mot­to “Prak­ti­sche und par­ti­zi­pa­ti­ve Wege für die Trans­for­ma­ti­on” gaben wir auf der Digi­ta­len Baye­ri­schen Nach­hal­tig­keits­kon­fe­renz der Grü­nen einen Ein­blick in unse­re Pro­jekt­ar­beit. Gemein­sam mit den Teil­neh­men­den reflek­tier­ten wir die aus unse­rer Sicht wich­tigs­ten Kri­te­ri­en für eine Umset­zung der SDGs auf loka­ler Ebene.

Screen­shot aus dem Programm

Markt der Nach­hal­tig­keit in Eibach: Als Teil des Stadt­teil­pro­jekts „Alles blüht auf!“ – Kul­tur, Natur und Bewe­gung in Nürn­berg-Eibach fand der Markt der Nach­hal­tig­keit die­ses Jahr zum ers­ten Mal statt. Wir nah­men die Ein­la­dung sehr ger­ne an und freu­ten uns, nach der lan­gen pan­de­mie­be­ding­ten Pau­se mal wie­der raus und in Kon­takt mit Men­schen zu kom­men. Auf unse­rem Blue­pin­gu-Stand stan­den die­ses Mal neben all den vie­len Blue­pin­gu-Pro­jek­ten die SDGs im Zentrum.

Juli 2021

Sus­tai-N-able Con­fe­rence des Digi­tal Fes­ti­val: Gemein­sam mit Prof. Dr. Frank Ebin­ger, der das Pro­jekt SDGs go local wis­sen­schaft­lich beglei­tet, gaben wir auf der Nach­hal­tig­keits­kon­fe­renz des Digi­tal Fes­ti­vals an aus­ge­wähl­ten Bei­spie­len einen Ein­blick in unse­re Arbeit und fokus­sier­ten auf Maß­nah­men zur Umset­zung der SDGs. Wie las­sen sich auf gesamt­ge­sell­schaft­li­cher Ebe­ne ech­te Ver­än­de­run­gen im All­tag ver­wirk­li­chen, die zu einer gerech­ten und nach­hal­ti­gen Gegen­wart und Zukunft führen?

September 2021

Nürn­ber­ger Stadt(ver)führungen: Auch in die­sem Jahr haben wir wie­der bei den Stadt(ver)führungen ver­führt. Unter dem Titel “Die Agen­da 2030 umset­zen – hier und heu­te” gin­gen wir in Nürn­berg auf Spu­ren­su­che. Wir such­ten Ant­wor­ten auf die Fra­gen, was bis­her in Nürn­berg geleis­tet wor­den ist und wo Hand­lungs­be­darf besteht; aber auch, was die Agen­da 2030 mit unse­rem All­tag zu tun hat und wie sich die­ser auf die Ent­wick­lung ande­rer Welt­re­gio­nen auswirkt.

Trai­ners Trai­ning BNE (Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung): Bei der Online-Netz­werk­ver­an­stal­tung mit dem Schwer­punkt­the­ma „Wie akti­vie­re ich Men­schen zu poli­ti­schem Han­deln?“ hiel­ten wir einen Vor­trag mit dem Titel “Gemein­sam poli­tisch wir­ken” und anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on. Die Ver­an­stal­tung ist Teil einer Ver­an­stal­tungs­rei­he rich­tet sich an Multiplikator*innen aus dem Städ­te­drei­eck Nürnberg-Fürth-Erlangen.

Stu­die­ren­den­ex­kur­si­on der Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Mit Mas­ter­stu­die­ren­den der Human­geo­gra­phie an der Uni Bay­reuth besuch­ten wir im Rah­men ihrer Exkur­si­on in Nürn­berg St. Johan­nis aus­ge­wähl­te SDGs go local-Pro­jek­te zu den The­men Stadt­ge­stal­tung der Gegen­wart sowie nach­hal­ti­ge Gastronomie/nachhaltiges Wirt­schaf­ten. Vie­len Dank an die Grup­pe rund um Prof. Dr. Man­fred Mios­ga und die span­nen­den Diskussionen!

November 2021

“Glo­bal den­ken, lokal han­deln. SDG-Visi­te: Mög­lich­kei­ten und Gren­zen des Wan­dels”: In die­ser Ver­an­stal­tungs­rei­he des Bil­dungs­zen­trums Nürn­berg luden wir unter dem Titel “SDG-Visi­te Zivil­ge­sell­schaft! Wie brin­gen wir Nach­hal­tig­keit auf die Stra­ße?” ein zum Dis­kurs über Was­ser, Kunst und Selbstwirksamkeit.


Mit der Teil­nah­me an Ver­an­stal­tun­gen und der Prä­sen­ta­ti­on der SDGs go local-Pro­jek­te gehen wir in Aus­tausch, suchen Ver­net­zung und Koope­ra­tio­nen, um gemein­sam ins Han­deln zu kom­men und die 17 Zie­le der nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung umzusetzen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist sdgs-1024x725.jpg