Infotafel Streuobstweg: Engagiert zusammenwirken und gemeinsam feiern!

Die Info­ta­fel stand also nun, und als die Som­mer­fe­ri­en wie­der vor­bei waren, war es höchs­te Zeit, dass sich alle, die am Pro­jekt betei­ligt waren, noch ein­mal tref­fen. War­um? Weil man ruhig ein biß­chen zusam­men fei­ern darf, wenn man etwas gemein­sam auf die Bei­ne gestellt hat! Wo? Natür­lich direkt an der Info­ta­fel! Schließ­lich haben vie­le der Betei­lig­ten das fer­ti­ge Ergeb­nis noch gar nicht gesehen.

Und so ging Mit­te Sep­tem­ber an alle eine herz­li­che Ein­la­dung her­aus, zu einem Abschluß­tref­fen an der neu­en Info­ta­fel des Streu­obst­wan­der­wegs Offen­hau­sen. Das Wet­ter war per­fekt, die Son­ne lach­te, und ein klei­nes Buf­fet mit Lecke­rei­en sorg­te für gemüt­li­che Stimmung.

Bis alle ein­tru­del­ten, hat­ten die Kin­der der ehe­ma­li­gen 4. Klas­se genug Zeit, das Gesamt­werk zu begut­ach­ten und ihre auf Holz gedruck­ten Pla­ka­te zu suchen – und zu foto­gra­fie­ren. “Mach auch ein Foto von mei­nem Pla­kat!” “Schickst du mir auch die Bil­der?” “Frau Alt­mann, ich hab‘ die Fotos auch den Kin­dern geschickt, die heu­te nicht kom­men konnten.”

Schließ­lich hat­ten alle Ein­ge­la­de­nen her­ge­fun­den, und der offi­zi­el­le Teil konn­te begin­nen. Das ers­te Wort beka­men die Kin­der. Wie sich das für eine musi­ka­li­sche Grund­schu­le gehört, natür­lich sin­gend, unter­stützt von ihren ehe­ma­li­gen Klas­sen­leh­re­rin­nen Kris­ti­na Mös­bau­er und Clau­dia Alt­mann, der Rek­to­rin Caro­la Kan­ne sowie Kat­rin Buch­ner an der Gui­tar­re:
“Wir ste­hen auf und mischen uns ein! Der Trop­fen höhlt den Stein!
…Du bist nicht allein! Ein Meer wol­len wir sein!”
(aus “Wir ste­hen auf” von Suli Puschban)

Als Zuhö­rer mit dabei: die bei­den Ver­tre­ter der Geld­ge­ber, Land­rat Armin Kro­der für den Bil­dungs­fonds Nürn­ber­ger Land (ganz links) und…

… Claus Schrei­ber für das Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Mit­tel­fran­ken (zwei­ter von rechts).
Wie schön, dass auch so vie­le Eltern mit­ge­kom­men sind!

Nach den gesun­ge­nen Wor­ten wur­de kurz die Idee des Pro­jekts vor­ge­stellt, wie die Kin­der die Pla­ka­te erstell­ten, und wer über­haupt alles in wel­chen Rol­len betei­ligt war. Auch Armin Kro­der (Foto unten links) und Mar­tin Pir­ner, Bür­ger­meis­ter von Offen­hau­sen (Foto unten rechts), sowie Rek­to­rin Caro­la Kan­ne ergrif­fen das Wort. Und dann wur­de end­lich das klei­ne Buf­fet eröffnet!

So klein die­ses Pro­jekt viel­leicht sein mag, so zeigt es doch eins sehr gut: Wenn vie­le Men­schen enga­giert zusam­men­wir­ken, ist vie­les mög­lich! Jede*r trägt in unter­schied­li­chen Rol­len und Funk­tio­nen sei­nen Teil zum Gelin­gen bei: hand­werk­li­ches Kön­nen, päd­ago­gi­sches Geschick, Bereit­stel­lung finan­zi­el­ler Mit­tel, fach­li­ches Know-How, Abspra­chen und Koor­di­na­ti­on, Kon­tak­te zu den rich­ti­gen Ansprech­part­nern, z. B. in den Ämtern, Zeit und Geduld… Dass sol­che Pro­jek­te aus der Bür­ger­schaft über­haupt von Sei­ten der Gemein­de und Ämter sowie durch ent­spre­chen­de Finan­zie­rung von Hard­ware und Arbeits­ein­satz ermög­licht wer­den, ist eine wich­ti­ge Grund­la­ge. Und wenn dann alle fle­xi­bel blei­ben und sich gegen­sei­tig kon­struk­tiv unter­stüt­zen, gelingt die Umset­zung auch, wenn Schwie­rig­kei­ten auftreten!

Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei allen,
die die­ses Her­zens­pro­jekt ermög­licht,
umge­setzt, finan­ziert und mit­ge­tra­gen haben!
Und wir hof­fen, dass die­ser Tafel­stän­der vie­len Wan­de­rern
so viel Freu­de berei­ten wird wie uns!

Und zum Schluß natür­lich ein Grup­pen­fo­to. Bit­te jetzt alle: M‑a-r-m-e-l-a-d-e-e-e‑e!
Das sind sie, die vie­len Mit­wir­ken­den
:

Ste­hend von links: Max und Bri­git­te Floh­rer von der Zim­me­rei Maul; die bei­den Leh­re­rin­nen Kat­rin Buch­ner und Kris­ti­na Mös­bau­er; Rek­to­rin Caro­la Kan­ne; Claus Schrei­ber, zustän­di­ger Pro­jekt­be­treu­er im Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Mit­tel­fran­ken; Mar­tin Pir­ner, Bür­ger­meis­ter von Offen­hau­sen.
Hockend von links: Tho­mas Bernei­ser vom Gra­fik-Stadl in Obern­dorf; die bei­den Leh­re­rin­nen Sus­ka Oestrei­cher und Clau­dia Alt­mann; Sabi­ne Rat­zel, SDGs go local; Sophie Lin­nert, Regio­nal­ma­na­ge­rin, Bil­dungs­fonds Nürn­ber­ger Land;
ehema­li­ge Viertklässler*innen der GS Ham­mer­bach­tal; Land­rat Armin Kro­der als Ver­tre­ter des Bil­dungs­fonds Nürn­ber­ger Land.
eben­falls mit­ge­wirkt, aber nicht im Bild ver­tre­ten: die Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs Offenhausen.

Hier geht´s zum Arti­kel vom Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung.
Hier zum Bei­trag auf der Gra­fik-Stadl-Web­sei­te.


Der Tafel­stän­der mit den Info­ta­feln von Kin­dern ist Teil des Bil­dungs­an­ge­bots im Streu­obst­weg Offen­hau­sen. Hier wirkt SDG 4 – Bil­dung in bei­de Rich­tun­gen: Die Kin­der ler­nen und geben ihr Wis­sen aktiv wei­ter. Auch bei die­sem Pro­jekt galt wie­der: Gemein­sam kön­nen wir viel errei­chen! Vie­len Dank an alle Projektpartner*innen!